Posts

Mir geht es wieder gut

Ich hab's geschafft , durch Antibiotika ist  die Blasenentzündung dabei abzuhauen. Jetzt geht es wieder ganz normal weiter, KG, Ergo und der ganze Trott von allem was so anfällt und ich noch machen kann im Haushalt. Das ist leider nicht mehr so viel, im Rollstuhl bin schon sehr eingeschränkt, dazu kommt noch meine schlechte Mobilität, die ist das schlimmste von allem. Dieser Verlust der eigenen Mobilität nagt an meiner Selbstständigkeit, wie eine Maus an dem Käse, aber auch davon lasse ich mich nicht runterziehen. Ich habe eine tolle Familie, die helfen mir ganz toll, ein ganz liebes Dankeschön dafür. Momentan ist ja auch nicht angesagt raus zu fahren mit dem Rolli, erstens wegen dem Wetter und zweitens wegen Corona, das stört mich auch, wenn man sich an die Regeln hält, und das tue ich, fallen die Kontakte Großenteils weg. Also keine treffen mit Freunden, die gehören ja meist auch  zur Risikogruppe. Das ist schade, aber es gibt ja auch Telefon und Internet, es betrifft ja uns alle

MS das unbekannte Wesen

 Hallo da bin ich wieder, im letzten Blog habe ich euch ja meinen Werdegang beschrieben. Nun möchte ich euch sagen, wie es mir geht. Beschì... Ich habe aber eine gute Nachricht, ich habe kein Corona, dafür aber eine dicke fette Blasenentzündung mit Fieber und alles allem was man sich nicht wünscht.  Deshalb ist dieser Blog ein wenig  kürzer geworden. Ich stelle euch noch ein paar Möglichkeiten ein, wo ihr euer Taschengeld eìn bisschen aufmöbeln könnt:  Zum YouTube Ads Expert  Zum Instagram Kurs  Amazon Kindle Masterclass Die Kurse sind auch für Anfänger geeignet, weil du nur die Schritt für Schritt folgen müsst. Ideal auch für die die einfach mal rein schnuppern wollen.  Viel Spaß beim laufen und ausprobieren.  Hier noch ein Foto von unseren 2 Doggen Thor und Maja

Die MS und ich

Bild
Geboren bin ich in Wuppertal, zur Schule und Ausbildung alles dort erledigt. Zuletzt habe ich bei der Wuppertaler Schwebebahn gearbeitet. Bis ich 1988 meinen jetzigen Mann kennengelernt habe. Dies ist meine Geschichte: 1989 kamen die ie ersten Anzeichen der MS   mit Schwindel, Übelkeit bis zum Erbrechen und einem unsicheren Gangbild. Ich lief von Arzt zu Arzt, keiner konnte mir helfen. Die Symptome gingen zwar wieder zurück, aber ein wenig Gangunsicherhei blieb zurück. Ich zog wie gesagt nach Kiel, den Umzug habe ich so gerade noch geschafft. Dort war der nächste Weg dann zum Arzt, dieses mal aber zu einem Orthopäden, der sah mich unterse mich nicht und hat mich direkt ins Krankenhaus eingewiesen. Dort fanden sie heraus was ich hatte, das war ein Schock, das könnt Ihr euch sicherlich vorstellen, ich fiel in ein tiefes Loch und hatte mit Depressionen zu kämpfen. Hier ein Link zu der Klinik wo ich war. Zur Uniklinik Kiel ---https://www.uksh.de Ich wollte eigentlich eine Umschulung mach